Der Nikolaus in der Villa Sonnenschein

Seit Tagen haben Kinder und Mitarbeiterinnen spekuliert: Wird der Nikolaus auch in die Villa
Sonnenschein kommen? Um die Frage gleich aufzulösen: Ja, er ist gekommen! Am 6.12. –
wie sollte es anders sein – war es soweit. Statt der üblichen Nachmittagsbrotzeit waren um
14.45 Uhr schon etliche Eltern, Geschwister und auch einige Großeltern in der Villa
Sonnenschein eingetroffen. Im Sonnenraum haben wird dann gleich den Nikolaus herbei
gesungen.
Danach haben wir es uns bei Plätzchen, Lebkuchen, Obst und Tee in den Gruppenräumen
gemütlich gemacht. Und dann war er endlich da, der Nikolaus. Zuerst kam er in die
Marienkäfergruppe, wo ein Kind gleich feststellen konnte, dass der Nikolaus ja sogar noch
größer war als der eigene Papa. Ein Grund mag in der Mitra gelegen haben, die der Nikolaus
natürlich trug … Dann kam der Nikolaus auch in die Schmetterlingsgruppe und hatte auch
hier für jedes Kind und alle Mitarbeiterinnen nicht nur ein kleines Geschenk, sondern auch
einen sehr persönlichen Spruch im Gepäck. Diesen und einen gefüllten Strumpf durften die
Kinder, die sich allein zum lieben Nikolaus trauten, abholen. Wer noch etwas Begleitung
brauchte, durfte natürlich auch Eltern oder Mitarbeiter mitnehmen. Rundherum: Es war eine
schöne, adventlich gestimmte Nikolausfeier, die sicherlich allen Beteiligten sehr viel Freude
bereitet hat.
Gedankt sei den Kindern, die dem Nikolaus tatkräftig halfen, indem sie seinen Bischofsstab
hielten, damit er aus seinem Buch lesen konnte. Vielen Dank zudem allen Eltern, die diese
schöne Feier vorbereitet und unterstützt, Socken gefüllt, Tee, Plätzchen, Obst und Co.
geliefert und ihren guten Draht zum Nikolaus genutzt haben – das ist Elterninitiative!